Seite Auswählen

Civil War – the last full Measure | Review – Musikglut 34

Civil War – the last full Measure | Review – Musikglut 34Wertung: 70% Wertung: 70%

Civil War sind Civil War … und nicht Sabaton. Oder? Nunja, die drei ehemaligen Sabaton Member können Ihre Abstammung auch auf “the last full Measure” nicht wirklich verbergen. Auch thematisch löst man sich leider kaum den alten Mitstreitern.

Werbung


Ok, man ist nicht nur mit Krieg unterwegs, sonder auch in der Geschichte, aber auch nie weit weg vom Schlachtengeklimper. Aber tut man Civil War nicht auch ziemlich unrecht mit diesem Vergleich?

Teils teils. Denn während Sabaton sich gerne an alte Erfolge anlehnen und sich ziemlich strecken müssen, um sich nicht ständig zu wiederholen, lassen Civil War auch mal mehr Mut erkennen.
Eröffnet die Platte noch nach bekanntem Muster, lassen sie im 3ten Song anklingen, dass sie auch durchaus anders können.

Mit Savannah haben sie fast schon Symphonic Metal auf die Ohren losgelassen. Der sonst sonore Gesang wird nach oben geschraubt und auf orchestrale Weise zum Klingen gebracht. Das Ding geht ins Ohr.

Dann schlagen auf einmal Ska Klänge aus den Boxen und man muss bei Tombstone unweigerlich mit machen. Der Ska-part wechselt sich mit brachialem Metalgeschredder ab. Ein Ausrufezeichen auf der Scheibe.

America schlägt dann wieder gewohnte epische Bahnen ein, bevor mit A Tale that should never be told eine gewöhnungsbedürftige Mischung aus Sabaton, Orient und diversen anderen Experimenten ins Ohr möchte. Eine sperrige Ballade? Kann man das so nennen?

Noch zu erwähnen sind Gladiator mit feinstem Speed Metal und das epische The Last Full Measure.
Civil War haben mit diesem Album bewiesen, wie abwechslungsreich sie sein können.
Irgendwie scheinen Sie mit dem dritten Album endlich auf dem Weg zu sein, ihren EIGENEN Sound zu suchen.

Von mir gibt’s 70 Punkte und eine klare Empfehlung an alle, die nach den letzten 2 Alben kein Civil War mehr hören wollten: Gebt Ihnen noch eine Chance, es lohnt sich.

Ab sofort könnt ihr Musikglut über iTunes, Soundcloud, Youtube oder gpodder und vielen Anderen empfangen! – direkte feeds: OPUSMP3m4aoga

Podcast abonnieren

Bitte akzeptieren Sie YouTube-Cookies, um dieses Video abzuspielen. Durch Ihre Zustimmung erhalten Sie Zugriff auf Inhalte von YouTube, einem Dienst, der von einem externen Dritten bereitgestellt wird.

YouTube Datenschutzerklärung

Wenn du zustimmst, wird deine Entscheidung gespeichert und die Seite aktualisiert.

Review

70%

Zusammenfassung Von mir gibt’s 70 Punkte und eine klare Empfehlung an alle, die nach den letzten 2 Alben kein Civil War mehr hören wollten: Gebt Ihnen noch eine Chance, es lohnt sich.

Wertung
70%

Über den Autor

Michael Stollmann

Im Ruhrgebiet geboren und aufgewachsen hat es mich später nach Nord.- und nun nach Mitteldeutschland gezogen. Die Fotografie war immer mein Begleiter in den letzten 30 Jahren, mal weniger mal Intensiver. Daneben schlägt meine Leidenschaft für die Musik der härteren Gangart. Zu hören gibts mich fast jeden Sonntag bei http://www.radio-meanvariation.de.

1 Meinung

Wie ist denn deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch die Nutzung der Kommentarfunktion einverstanden. Es werden die folgenden Daten auf dieser Webseite gespeichert:
Angegebener Name | E-Mail-Adresse | Inhalt des Kommentars | Datum und Uhrzeit | ggfs. Homepage-Adresse
Weitere Informationen zur Speicherung der Daten findest Du in der Datenschutzerklärung.

Und denke dran, immer nett und freundlich. DANKE

Pin It on Pinterest

Share This