Seite Auswählen

auch dieser Sommer wird ein Ende haben: Wintermelodei 2018

auch dieser Sommer wird ein Ende haben: Wintermelodei 2018

Der letztjährige Erfolg vor fast ausverkauftem Hause auf der Clubbühne der Sputnikhalle gab Anlass, das kleine, aber feine Black-Metal-Festival zu wiederholen und das Line-up in Qualität und Größe zu erweitern. So spielen dieses Jahr sechs Hochkaräter auf zwei Bühnen im Wechsel. Hier sind die bestätigten Bands:

FEN (GB / Headliner), AU-DESSUS (LTU), FURIA (PL), CTULU (DE/PL), FIRTAN (DE), THE SPIRIT (DE)

Wintermelodei - Flyer 07/18

Wintermelodei – Flyer 07/18

Zudem wird der wettergeschützte Außenbereich mit einer Art „Black-Metal-Winter-Markt“ im passendem Ambiente ausgebaut und soll trotz der vermeintlich kalten Jahreszeit einen weiteren Rückzugsort zum geselligen Miteinander bilden und mit Feuerglut und Dampfgetränk die winterlichen Bedürfnisse der Besucher versorgen.

Am 08. Dezember veranstaltet Schwarzlicht Konzerte zum zweiten Mal das Wintermelodei, der selbstorganisierte und gebührenfreie Vorverkauf startet am 01.08.2018.

Quelle: Gordeon Music

Interview mit WINTERMELODEI-Veranstalter Sebastian Wiedenhöft

Wer veranstaltet? – „Authentizität“

Erst einmal darf man vielleicht festhalten, wer dieses Festival organisiert (Eigentlich bin nur ich das und werde dann bei der Veranstaltung von meiner Band und Familie unterstützt; ich spreche daher von einem `wir`). Wintermelodei wird von Musikern und Fans des Genres veranstaltet, um sich innerhalb der Scene auszutauschen, Bands in die Heimat zu holen, die man selbst gern live erleben möchte und einfach auch Anteil daran haben möchte unsere Scene und Musik weiterzuentwickeln und Teil davon zu sein. „Man trifft sich mit vielen Freunden und zieht sich zusammen die Bands rein, die man sich ins „Wohnzimmer“ geholt hat.“ Da wird der Raum zwischen Besuchern, Veranstaltern und Bands ganz klein und alles rückt nah zusammen. Die ganze Sache erhält damit einen sehr familiären Charakter.

Was ist besonders/anders an Wintermelodei? – „Der Rahmen“

Um dann der Sache noch den angemessenen Rahmen zu geben, haben wir das Thema „Winter“ noch einmal vertieft. Wir finden dass die beiden Komponenten Winter und Black Metal wunderbar zusammenpassen. Dazu gibt es eine kleine Anekdote: Bei dem ersten WIntermelodei spielte drinnen der Headliner und die Stimmung erreichte langsam ihren Siedepunkt. Ich stand kurz draußen im Innenhof der Sputnikhalle, um mich mit einem Mitarbeiter eines Webzines kurz auszutauschen. In diesem Augenblick vielen die ersten Schneeflocken vom Himmel. Der Innenhof war gespickt mit vielen brennenden Grabkerzen, die wir vorab zu Dekoration aufgestellt hatten. Man hörte von innen die fetten Riffs und den keifenden Gesang. Das war ein sehr epischer Moment und so verdammt passend. Das gab mir den Antrieb das Thema Winter für das nächste Wintermelodei noch einmal zu vertiefen. So werden wir in diesem Jahr, neben der Erweiterung auf zwei Bühnen und dem Ausbau des Line-ups in Qualität und Anzahl, den Außenbereich zu einer Art „Black Metal Winter Markt“ ausbauen. Unter dem Motto „Feuer und Eis“ werden wir Merchandise der Bands, Händler, vielleicht eine Plattenbörse, Glühweinstand und Couchlandschaft und viele Heizpilze unter das große Dach in den Innenhof legen. So erhält der Besucher die Möglichkeit, draußen mal abzuschalten, sich auszutauschen oder in Ruhe etwas den Merch zu durchstöbern ohne sich dabei den Allerwertesten abzufrieren. Das alles im typischen Black-Metal-Ambiente bei Mother North und Fackelschein, anstatt Jingle Bells und bunter Lichterkette. Und wer weiß, wenn das Thema weiterhin gut ankommt, vielleicht setzen wir nächstes Jahr eine kleine Bühne in den Innenhof und machen eine „Winter-Stage“ ????

Das Festival definiert sich über die Bands – Das Line-Up

Das diesjährige Line-up ist von der ersten bis zur letzten Band von hoher Qualität geprägt. Der klassische Opener oder die „Einheizer-Band“ entfällt. Wir wollten von der ersten Minute an Qualität auf der Bühne haben und nicht durch Augenwischerei das Line-up erweitern. Sechs Bands, und man sollte keine verpassen. Das ist transparent und suggeriert dem Besucher, dass er auch was für sein Geld geboten bekommt. Und auch andersherum ist jede Band, die am 08.12. in Münster auftritt, stolz darauf Teil dieser Show zu sein. Diesen Gedanken wollen wir nachhaltig pflegen. Ich möchte an dieser Stelle das Wort Premium nicht in den Mund nehmen, denn das beschreibt einfach nicht wie unsereins es bezeichnen würde. Es ist einfach ein starkes Line-up, auf das wir sehr stolz sind und das wir alle an dem Abend von Anfang bis Ende genießen dürfen. Auch das macht unser kleines aber feines Festival besonders. Die Tickets sind auf 600 limitiert. Dann wären wir ausverkauft.

0 Kommentare

Bleibe auf dem Laufenden

Sobald eine neue Folge von Musikglut (Youtube / Podcast) erscheint, bekommst du eine Info.
Zusätzlich erhältst du einmal wöchentlich eine Zusammenfassung der News von Musikglut.

*Pflichtfeld(er)

Für die Anmeldung zum Newsletter ist lediglich die Angabe einer gültigen E-Mailadresse nötig. Die weiteren Angaben sind freiwillig und zur Anmeldung nicht nötig. Diese werden von uns zur persönlichen Ansprache genutzt. Das Geburtsdatum zum versenden eines Geburtstagsgruß.

 ­

[cf7-form cf7key=“newsletter“]
Werbung

Über den Autor

Newsbot

Ich bin nicht einer, ich bin Viele. Wir veröffentlichen unter diesem Namen die Pressemeldungen die uns erreichen.

Pin It on Pinterest

Share This