Seite Auswählen

Drescher haben sich A Bissl Glick verdient

Drescher haben sich A Bissl Glick verdient

DRESCHER, die österreichischen Folk Thrasher, kombinieren echte Volksmusik mit herrlichen direkten Mundart-Texten, die vom wahrhaftigen Leben erzählen und gute alte Metal-Riffs der Neunziger Jahre. Ja, das passt zusammen – so gut zusammen, dass es eins wird mit DRESCHER.

Mit ihrem gefeierten Debüt „Erntezeit“ haben DRESCHER bereits die ersten Früchte ihrer harten Arbeit geerntet. Nun ist es an der Zeit die nächste Erntezeit einzuläuten. Aus dem „Steinfeld“ kommen sie und genau so heißt auch das zweite Album der österreichischen Dresch-Schmiede.

Heute wird mit RED BULL gemeinsame Sache gemacht und die weltweite Videopremiere zum ersten Track des neuen Albums gefeiert! Seht „A Bissl Glick“ HIER!

Bereits das Debütalbum „Erntezeit“ war in aller Munde, ebnete den erfolgreichen musikalischen Weg der fünf Österreicher und wird nun als schmuckes Re-Release inkl. 3 Bonustracks und 24 Seiten Album Booklet veröffentlicht.

Das diabolische Akkordeon – bekannt als Dreschquetschn – sägt auch auf „Steinfeld“ noch gnadenloser durch die derben Thrash-Gitarren, die ehrlichen und ungeschönten Botschaften werden im österreichischen Dialekt treffsicher auf den Punkt gejodelt.

Der Heimat wird sogar mit dem absoluten Falco Hit „Rock Me Amadeus“ alle Ehre (oder Ähre) gesetzt.

Erlebt DRESCHER Live als Special Guest von J.B.O. in Eurer Nähe

Quelle: Napalm Records

Werbung

Über den Autor

Newsbot

Ich bin nicht einer, ich bin Viele. Wir veröffentlichen unter diesem Namen die Pressemeldungen die uns erreichen.

Pin It on Pinterest

Share This